0234 - 927 80 700 Alte Bahnhofstrasse 123a, D-44892 Bochum

Neues OX7-2 Modul

In den letzten Monaten haben wir den Klang der OX7 Zugriegelklangfarben komplett geändert. Freuen Sie sich auf einen neuen frischen WERSI Zugriegelklang mit dem OX7-2. Optisch hat sich zunächst einmal nicht viel geändert. Die Oberfläche hat einen neuen dunkleren Hintergrund bekommen. Die Funktionen sind identisch zum alten OX7.

Der neue Zugriegelklang des OX7-2

Für die Entwicklung des neuen OX7-2 wurde auch das ältere OX7 Zugriegelmodul herangezogen, um die Abstimmung der Fußlagen zu übernehmen. Hierbei ist sogar innerhalb einer Fußlage jeder einzelne Ton auf der Tastatur unterschiedlich laut.

Neu dazugekommen sind vier Rotor-Typen, einstellbare Lautstärke der Perkussion, KeyClick aus vier Variationen frei wählbar und für Attack und Release können Sie aus drei Längen wählen.

Eine weitere interessante Neuheit betrifft Slow/Fast für das Vibrato. Diese Funktion kann jetzt auch mit dem Slow/Fast-Bedienfeldtaster gesteuert werden.

Hinweis: Sollten Sie eigene OX7-Zugriegeleinstellungen im User-Bereich gespeichert haben, werden diese in den neuen OX7-2 weitestgehend übernommen.

Zusätzliche Einstell-Möglichkeiten

Durch das Schieben des Displays nach links oder mit dem rechten Pfeil neben dem OX7-2 Bedienfeld, erreichen Sie weitere Einstellmöglichkeiten mit denen Sie den Zugriegelklang noch mehr nach Ihren Wünschen anpassen können. Wenn Sie sich selbst neue OX7-2 Klänge im User-Bereich speichern, werden diese zusätzlichen Einstellmöglichkeiten mit in den eigenen Klang gespeichert.

Neue OX7-Features

4 Typen des Rotor-Effekts

4 Typen des Rotor-Effekts

Der OX7-2 stellt Ihnen vier unterschiedliche Rotor-Typen zur Verfügung. Wie bei den mechanischen Vorbildern gibt es Unterschiede im Bereich der Drehgeschwindigkeiten für das Horn und den Basslautsprecher. Oder der Frequenzgang und die Tiefe des Rotor-Effekts sind unterschiedlich.

Typ 1: Standard Rotor

Typ 2: Bass betonter Rotor klang mit großen tiefen Effekte der beiden Rotoren. Die Rotor-Geschwindigkeiten für Slow und Fast sind etwas langsamer. Größerer Stereo-Effekt.

Typ 3: Rotor Klang bei dem die Mitten mehr betont sind. Das Horn dreht mit 7Hz sehr schnell. Mäßiger Stereo-Effekt.

Typ 4: Rotor Klang bei dem die oberen Mitten mittels einer höheren Resonanz-Frequenz hervorgehoben sind. Mäßiger Stereo-Effekt.

Rotor Schnell/Langsam

Rotor schnell/langsam Hier können Sie auswählen, ob Sie über den Bedienfeldtaster Rotor Slow/Fast nur den Rotor, nur das Vibrato oder Rotor und Vibrato gemeinsam zwischen schnell und langsam umschalten können.

Information: Bei den älteren WERSI Instrumenten wie z.B. SPECTRA, DELTA oder auch HELIOS gab es keine Rotor-Simulation. Das WERSI VOICE war kein Rotor, sondern ein Vibrato. Dabei gab es für das Vibrato neben der normalen schnellen Vibrato-Geschwindigkeit (Fast) auch eine langsame Geschwindigkeit (Slow). Und wie bei einem Rotor konnte auch das WERSI VOICE (Vibrato) mit einem Slow/Fast-Bedienfeldtaster zwischen Langsam und Schnell umgeschaltet werden.

Lautstärke Perkussion & Key-Click

Lautstärke der Perkussion

Wählen Sie hier die gewünschte Lautstärke aus den Stufen Leise, Standard und Laut.

Key Klick Variationen

Hier können Sie zwischen vier unterschiedlichen Klicks wählen.

Einstellung zu Attack und Relaese

Über die Displaytaster Attack und Release unter ENVELOPE können Sie Attack, Release oder beides einschalten. Wie lang das Attack oder das Release ist, können Sie hier jeweils in drei Stufen einstellen.

Attack Länge: Mit der Funktion Attack können Sie das Starten der Töne weicher gestalten. Mit Standard startet der Ton direkt. Mit Mittel und Lang stehen zwei Einstellungen zur Verfügung die den Ton weicher einschwingen lassen.

Release Länge: Mit der Funktion Sustain können Sie das Ausklingen der Töne verlängern. Mit Standard ist der Ton nach dem Loslassen der Taste direkt beendet. Mit Mittel und Lang stehen zwei Einstellungen zur Verfügung die den Ton länger ausklingen lassen.

.

Glide-Effekt (Hawaii)

Unter den Fußschalter-Funktionen befinden sich auch die drei neuen Einträge Glide Effekt für das Ober- Unter- und Solomanual.

Wenn der entsprechende Fußschalter gedrückt wird (Ein), ändert sich die Tonhöhe je nach eingestelltem Intervall nach oben oder nach unten. Sobald der Fußschalter losgelassen wird (Aus), kehrt die Wiedergabe zur normalen Tonhöhe zurück.

Mit der Funktion „Auto“ läuft der Glide-Effekt automatisch ab. Wird der Fußschalter gedrückt, ändert sich die Tonhöhe in der Geschwindigkeit EIN und kehrt dann automatisch mit der Geschwindigkeit AUS auf die normale Tonhöhe zurück.

.
.

Belegung CC- und Drawbar-Zugriegel mit anderen Funktionen

Mit dieser Erweiterung können dem CC-Regler auf der linken Seite und den Drawbar-Zugriegeln neue Funktionen zugeordnet werden.

Beispiele:

- Belegen Sie den Zugriegel CC auf der linken Seite mit Funktionen wie „WERSI Chord Lautstärke“ oder regeln Sie mit diesem Zugriegel die Effekte für das Mikrofon.

- Die Sinus-Zugriegel sind mit den Zahlen 1 bis 16 beschriftet. Benötigen Sie z.B. die Zugriegel für das Untermanual nicht (10 bis 16), können Sie hier die Perkussion für das Obermanual regeln.

- Wenn Sie eine MIDI-Sequenz bearbeiten, können Sie die Regler 1 bis 16 auch für die Lautstärken der 16 Sequenzerspuren verwenden.

Alle Einstellungen können wie schon bei den Sound-Effekten und Fußschaltern in SubPresets gespeichert werden.

.
.

Neues Style-Paket von Robert Bartha

Swing Era: Die Liste der Swing-Titel, die mit diesem Beat richtig gut klingen, wäre endlos lang. Egal ob Frank Sinatra, Glenn Miller oder Michael Bublé - es swingt ohne Ende!

Vintage Bossa: Die Bossa Nova Freunde werden diesen Style lieben. Die Vintage Drum Sounds passen auch wunderbar zu Klassikern wie Besame Mucho, Songs von Stand Getz und viele mehr!

Shallow Ballad: Die etwas schnellere Ballade eignet sich auch hervorragend für Beatles Klassiker wie z. B. Hey Jude, aber auch Songs von Elvis und natürlich alle moderne Pop Rock Balladen!

Crazy Little Jive: Hier können Sie ihren Zuhörern ordentlich einheizen! Egal ob Jive, Rockn´ Roll - alle bekannten Klassiker lassen sich eindrucksvoll mit diesem Style spielen!

Simply Rock: Der "fette Drumsound" hat mehrere Jahrzehnte geprägt. Von Bon Jovi über Elton John bis heute - mit diesem Style spielen Sie gekonnt durch alle legendären Pop-Rock-Hits!

Mit der Version 2.8 ist ein neues Style-Paket erhältlich. Sie Styles wurden von Robert Bartha programmiert, der hier seine Erfahrungen als Musik-Produzent eingebracht hat. Das Paket mit 10 neuen Styles ist für € 149,- erhältlich.

Schlagerfarben: Hierzu lassen sich alle möglichen modernen Popsongs spielen - auch internationale. Probieren Sie auch mal bekannte Evergreens in diesem Beat als "Remix" zu spielen!

Schlagerdiamant: Bestens geeignet für alle Deutschen Pop Schlager - von Andrea Berg über Roland Kaiser bis hin zu Beatrice Egli. Der typische Schlagerbeat passt einfach zu allen bekannten Hits!

Raggaeton: Klingt super zu Latin Songs und Hits wie z. B. "Sweat (A lala lala long) oder Sunshine Reggae… Apropos - der Beat gibt allen bekannten Reggae Hits einen modernen Anstrich!

Shakafunk: Hier dürfte das Funk-Soul-Herz höher schlagen! Songs von Stevie Wonder, Earth, Wind & Fire sowie viele Funk-Soul Klassiker grooven mit diesem Beat so, wie es sein soll!
Good Feeling Blues: 12/8 Feeling im 4/4 Takt - hierzu passen einfach alle "Slow Rock" Titel, Blues und vieles mehr. Versuchen Sie einfach mal ihre Slowrock Titel mit diesem Beat!
.
.
.
.
SIGNATURE-STYLES Vol.1
Artikelnummer: KEY0004599-001 Preis: 149,-

.

.

Auch als Upgrade-Paket in unserem Online-Shop!

.

Copyright by Live Style Music GmbH 01/2020

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.